Direkt zum InhaltDirekt zur Hauptnavigation

Fahrerüberwachung / Totmannschaltung / SIFA

Die Sicherheitsfahrschaltungen oder auch Totmannschaltungen sind nach der UIC Richtlinie 641 V auf allen Fahrzeugen einzusetzen, die mit nur einem Triebfahrzeugführer im Fahrbetrieb besetzt sind.  

Die elektronische Sicherheitsfahrschaltung REDsafe überwacht unabhängig von ortsfesten Einrichtungen die Einsatzbereitschaft des Triebfahrzeugführers vom Fahrzeug aus. Bei nicht ordnungsgemäßer Bedienung durch den Triebfahrzeugführer veranlasst die SiFa eine Zwangsbremsung.  

Die werkseitig parametrierbare REDsafe arbeitet als SiFa und ist zweikanalig ausgelegt. Erfolgt innerhalb der Bereitschaftszeit keine Betätigung des SiFa-Tasters, wird die Eingriffsstellung aktiviert, d. h. der Fahrer erhält akustische und optische Meldungen. Alternativ kann jeder DEUTA Rekorder um eine Fahrerüberwachungsfunktion erweitert werden.

DEUTA REDsafe Sicherheitfunktionen:

  • SiFa-Funktionalität mit Hilfe eines Handtasters und eines Fußpedals entsprechend des vorgegebenen Sicherheitsintegritätslevels – SIL 3
  • Stillstandserkennung – SIL 3
  • Rückrollschutz – SIL 3
  • Geschwindigkeitsüberwachung – SIL 3
  • Geschwindigkeitsanzeiger – SIL 3
  • Übermittlung des Geschwindigkeitswertes – SIL 3

Nachstehende Produktgruppen können für diese Lösung eingesetzt werden 

Multifunktions-Rekorder
Rekorder der DEUTA-WERKE sind wesentlicher Bestandteil der Zugsicherung