Direkt zum InhaltDirekt zur Hauptnavigation

XP20 – die ganzheitliche Fahrsimulation

Für Bahnbetreiber, Systemintegratoren und Kundendienstmitarbeiter

Die XP20 Prüfstände bieten Ihnen als Bahnbetreiber, Systemintegrator und Kundendienstmitarbeiter völlig neue Möglichkeiten der Sensorprüfung. Die XP20-Antriebsgeräte für Radachsgeber und Pick-Up Sensoren sind ein integraler Bestandteil der Simulationsumgebung für den Systemtest von Geschwindigkeitssensoren in Zugsicherungen. Die kompakte Gehäuseform erleichtert die Prüfung unmittelbar am Fahrzeug.

Sensoren vernetzt und zentral steuern

DEUTA betrachtet das Thema Fahrsimulation ganzheitlich: Die XP20 Familie besteht aus Prüfständen für Radachsgeber, Pick-up und Doppler Radarsensoren, von denen aus Sie bis zu 9 Geräte vernetzt und zentral steuern können. Mit den XP20 Prüfständen prüfen Sie nicht nur einzelne Sensoren, sondern testen Komponenten in Simulationsumgebungen.

XP20DR, DS, R

Das XP20DR Set ist eine stand-alone Lösung mit mobilem Bedienterminal, 5 m Datenverbindungsleitung sowie Software mit Fahrprofilmodus. Die XP20DS-Variante dient als fernbedientes Servicegerät für Prüfungen am Fahrzeug und wird ohne eigenes Bedienterminal ausgeliefert. Die Ansteuerung des Servicegerätes XP20DS erfolgt über das mobile Bedienterminal XP20R, die Softwareemulation der XP20-Bedienoberfläche oder indirekt im Synchronbetrieb. Mit dem Bedienterminal werden bis zu neun
XP20-Prüfstände gleichzeitig angesteuert. Variable Einstellungen, wie z. B. der Raddurchmesser werden für jede Antriebseinheit getrennt eingestellt.