Direkt zum InhaltDirekt zur Hauptnavigation

Optical Bonding

Optisch gebondete DEUTA Terminals

Neue Terminalserien werden bei DEUTA standardmäßig optisch gebondet. Der zusätzliche Veredelungsprozess optimiert die Bildqualität und den Ablesewinkel, in dem es die Kontrastschärfe erhöht und Reflexionen minimiert.

Bei den optisch gebondeten DEUTA-Terminals wird der Luftspalt zwischen dem Coverglas mit Touchsensor und dem Display durch ein hochtransparentes Bondingmaterial geschlossen. Ohne optisches Bonding erzeugt der Luftspalt zwischen Toucheinheit und Display eine zusätzliche Lichtbrechung. Durch das optische Bonding wird die Lichtbrechung vollständig eliminiert.


Verbesserte Lesbarkeit

Mit dem optischen Bonding werden Kratzer unsichtbar, die Bilddarstellung verbessert sich und optische Probleme oder Fehlfunktionen durch Kondensate treten gar nicht erst auf.

Die vollflächige Verklebung erzeugt einen stabilen Verbund – das verbessert die Touch-Performance.

Vergößerter Ablesewinkel

Auch aus einem ungünstigen Blickwinkel sind gebondete DEUTA MFTs immer noch sehr gut lesbar. Die Arbeit des Fahrzeugführers wird ermüdungsfreier.

Flacherer Aufbau

Obwohl mit dem optischen Bonding eine Schicht hinzugefügt wird, ist die Fronteinheit deutlich flacher.

Vorteile des Optischen Bondings:

  • Verbesserte Bilddarstellung 
  • Höherer Kontrast 
  • Verbesserte Lesbarkeit 
  • Schutz vor Kondensation 
  • Hohe Vibrations- und Stroßfestigkeit 
  • Erhöhung der Gesamtrobustheit
  • Filigranere Terminalentwicklungen mit flacheren Displays  
  • Schutz für das Coverglas in der Fronteinheit