Direkt zum InhaltDirekt zur Hauptnavigation

DEUTA REDBOX®  2K

High-Performance - Für die Zukunft gerüstet.

DEUTA REDBOX® 2K ist die zukunftsweisende High-Performance-Generation der bestehenden DEUTA REDBOX-Varianten. Die neuen Multifunktions-Rekorder sind performanter und mit dem neuen  Weitbereichs-netzteil flexibel auf allen Fahrzeugtypen einsetzbar. Getrennte Software-Pakete und getrennte Konfigurationen für Rekorder und Safe+ Modul erleichtern den Zulassungsprozess.


Mit diesen Eigenschaften gibt die DEUTA REDBOX® 2K-Plattform Fahrzeugbauern und Betreibern von Fahrzeugflotten Planungssicherheit. Die Kombinationsmöglichkeiten der Module decken methodisch die fahrzeug- und länderspezifischen Anforderungen an einen Fahrdatenrekorder ab.

Welches Einsatzgebiet Sie für Ihre DEUTA REDBOX® 2K auch planen, die Gerätebasis ist identisch: Eine einheitliche Plattform für alle REDBOX-Rekorder-Varianten. Das stabile Rückgrat bildet das Basismodul, bestehend aus Kommunikationsstruktur, Mikroprozessor und Speichermodul.

Durchgängig entwickelt, gefertigt, erprobt und qualifiziert von DEUTA-Mitarbeitern, aktiv begleitet von unserem Obsoleszenz-Management und unserer hauseigenen Boardfertigung. Ob Sie Ihre DEUTA REDBOX® 2K als Datenlogger oder als Multifunktions-Rekorder in einer komplexen Kommunikationsstruktur einbinden möchten: Die DEUTA REDBOX® 2K ist für alle Anwendungsfälle gerüstet. Für jeden Einsatzbereich konfiguriert DEUTA die passende REDBOX – schnell und flexibel.


Funktionale Verbesserungen:

• Schnellerer Datentransfer beim Auslesen von Fahrdaten über USB und Ethernet
• Verbesserter Service-Modus über das Webinterface
• Getrennte Verwaltung von sicheren und nicht-sicheren Funktionen dadurch Vereinfachung
   beim Zulassungs- und Gutachterprozess
• Trennung von juristischen und maschinentechnischen Daten
• Verarbeitung mehrfacher Videosignale möglich
• Multiple Datenspeicherbereiche konfigurierbar, auch auf unterschiedlichen physikalischen 
   Speichermedien
• User-Konfigurationswerkzeug (optional)


Nicht-funktionale Verbesserungen:

• Einsatz einer High-Performance ARM CPU
• Robuster Datenrekorder mit verbessertem Thermomanagement
• Höhere Zuverlässigkeit aufgrund besserer MTBF-Werte
• Verbesserter Mechanischer Schutz des Datenspeichers
• Optimierte Gehäusekomponenten für vereinfachte Instandhaltung
• Reduzierung der Komponentenvielfalt aufgrund konfigurierbarer Hardwaremodule
• Höhere Verfügbarkeit aufgrund automatisierter Test- und Prüfszenarien