Direkt zum InhaltDirekt zur Hauptnavigation

Conflict Minerals

Erklärung zu “Conflict Minerals” an Kunden der DEUTA-Werke GmbH 

Ungeachtet der von DEUTA-Werke GmbH bisher zur Verfügung gestellten Mitteilungen über die „Conflict Minerals“, wird mit diesem Dokument nach besten Wissen und Gewissen zum heutigen Zeitpunkt wie folgt erklärt.

DEUTA-Werke GmbH ist der Sicherheit, Gesundheit und dem Schutz der Menschen und der Umwelt gegenüber verpflichtet.

Die DEUTA-Werke GmbH kauft keine Rohstoffe, die wissentlich direkt oder indirekt bei Rohstoffversorgern, mit  „Conflict Minerals“, die bewaffnete Gruppen oder angrenzende Länder finanzieren oder davon profitieren.

Die DEUTA-Werke GmbH arbeitet mit Lieferanten zusammen, die sicherzustellen, dass diese und deren Lieferanten frei von „Conflict Minerals“ sind und unsere Politik unterstützen. Viele unserer Lieferanten haben eine ähnliche Politik.

Wir werden kontinuierliche weitere praktische Maßnahmen suchen, um sicherzustellen, dass die Materialien aus den Konfliktregion nicht in unserer Lieferkette oder in unseren Produkten in Verkehr gebracht werden.

Aufgrund der Komplexität der Wege, auf denen Metalle, insbesondere Edelmetalle, geschmolzen, werden recycelt und verkauft werden, einschließlich der gemeinsamen Praxis der Vermischung Erze und Schrott aus vielen verschiedenen Quellen, ist es oft unmöglich, für jedes Unternehmen, eine vollständige Rückverfolgbarkeit und einen genauen Ursprung aller dieser Materialien zu erhalten.